Letztes Feedback

Meta





 

Ein Tag ist vorbei .... und alles kam anders als gedacht

Nachdem ich heute Nachmittag schon durch den Besuch sehr gut drauf war konnte mein Tag eigentlich doch gar nicht besser werden oder?

 Dachte ich zumindest. Bis mir mitgeteilt wurde das ER (ER = mein Sex-Partner) mich nochmals besuchen will und sogesehen kein Zeitlimit hat. 

 

Gut zunächst fanden wir uns im Arbeitszimmer hielten ein wenig Smalltalk über Alltagsprobleme, Zukunft und was sonst noch im Leben nicht ganz rund läuft.

 

Als wir dann jedoch ins Schlafzimmer gingen änderte sich der inhalt der Gespräche schnell.

 Innerlich stellte sich mir die Frage wie der Nachmittag zu übertreffen wäre, zwei Stunden später jedoch sollte ich die Antwort auf diese Frage haben.

 Es war unbeschreiblich. Zum einen spürte man Vertrauen, zum anderen die Leidenschaft und ganz deutlich die Rollen. Richtig - ich sollte in meiner Position als devoter Part unserer Beziehung doch eher die Klappe halten, was jedoch die Freude mir erschwerte.

 

Ohne ins Detai zu gehen nach 2 Stunden und 30 Minuten war es vorbei ... jedoch weit entfernt was mir bisher bekannt war. Ich war zu diesem Zeitpunkt bis jetzt nicht in der Lage einen Vergleich zu ziehen oder das Erlebte in auch nur der simpelsten Form zu beschreiben.

Mag jetzt evtl. schlimm klingen, ich jedoch finde es gut. Diese Erinnerung kann mir keiner nehmen, diese Erfahrung wird auf Dauer Bestand haben .... und nie war ich mir meiner Vorlieben klarer als JETZT!

 

Danke

21.2.15 02:33, kommentieren

Werbung


20.02.2015 - Hohe Erwartungen...

spontan entwickelte sich zwischen mir und meinem, bis dahin eher flüchtig bekannten, Sex-Partner ein Gespräch.

 Schnell entwickelte sich aus eher normalen Smalltalk ein Date.... und nur 45 Minuten Zeit das Schlafzimmer vorzubereiten, zu duschen und weitere Vorbereitungen zu treffen.

 Alles gar nicht so einfach. Überhaupt nicht. Und dazu kommt noch das jede Nachricht die man austauscht das Verlangen nach wilden und hemmungslosen Sex steigert.

 Natürlich reichten mir die 45 Minuten nicht ganz. Jedoch wurde dies mir nicht negativ angelastet. Ganz im Gegenteil, beide Seiten freuten sich nach langer Zeit mal wieder persönlichen Kontakt zu haben.

 Jedoch war absolut klar was der Hauptgrund dieser Zusammenkunft  darstellte und wie es zu erwarten war wurde nach kurzer Zeit auch dieser zielstrebig angesteuert.

 Schnell war ich nackt und trug nur noch meinen Intimschmuck. Jedoch war das Gefühl dazu keineswegs unangenehm, ganz im Gegenteil.

Mein Besuch legte einige Sachen auf das Bett. Es umfasste 2 verschiedene Arten von Gleitmittel und diverse Toys in diversen Größen.

 Schnell war das Verlangen, die Sehnsucht und die pure Geilheit nicht mehr zu bremsen und alles begann seinen Lauf.

 Ich gehe hier nun nicht direkt ins Detail. Eins muss ich jedoch sagen. Nach 2 Stunden war dies mit Abstand der intensivste Sex den ich je hatte. Es fällt mir schwer Vergleiche zu ziehen, wobei ich auch davon ausgehe das ich dafür keinen finden würde.

 Zur Krönung wurden von dem ganzen immer wieder mal Fotos gemacht welche mir diese tollen Stunden auf ewig festhalten.

 

Danke.

 

Wer Interesse an Details oder Bildmaterial hat kann unter ravenblog@web.de gerne nachfragen.

 

20.2.15 16:10, kommentieren